Osei Duro

Osei-Duro wurde 2011 von Maryanne Mathias und Molly Keogh gegründet. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Los Angeles, Vancouver und Accra. Das Label produziert Textilien und Bekleidung in Ghana und wendet traditionelle Techniken auf einfache zeitgenössische Designs an.

Was ist so anders an Osei-Duro? Ein wesentliches Merkmal dieser Marke ist sicherlich die Anwendung unterschiedlicher Verfahren bei der Herstellung von Damenbekleidung. Die Marke experimentiert mit Batik, Krawatte und Färbung, Handweberei, Blockdruck, Wachsausschmelzguss, Handhäkeln, Handstricken, Handmalerei und Siebdruck, Quilten, Holzschnitzen, Glasperlenherstellung, Weichskulptur, Performance, Ikat und botanisches Färben.

Osei-Duro kreiert nicht nur Mode, sondern legt bei seinen Projekten auch grossen Wert auf soziale Verantwortung und Transparenz. Dabei arbeitet Osei-Duro bevorzugt mit einer Vielzahl von Kunsthandwerkern, Designern und Künstlern zusammen. Das Nähen erfolgt in kleinen Werkstätten in Ghana, in denen sie in direktem Kontakt mit den Angestellten stehen und sicherstellen können, dass ihr Gehalt weit über dem Mindestlohn liegt.

Osei-Duro verwendet ihre Stoffreste weiter. Entweder entstehen daraus Patchworks oder aber werden sie Künstlern, Schulen, Quiltern oder jedem anderen geben, der sie produktiv nutzt. So viele Materialien wie möglich werden in Ghana beschafft, was sowohl die CO2-Bilanz senkt als auch die lokalen Textilproduzenten unterstützt.

Osei-Duro Kleidung ist anders. Sie ist aufregend, klassisch, zeitgenössisch und individuell verzaubern mit noch nie gesehenen Prints!

Mehr lesen ...